ESP-Südeloxal Eloxal Anlagentechnik

Eloxierung härtet und schützt Aluminium

Das Eloxieren ist ein sehr aufwendiges Verfahren dessen Qualität von vielen Faktoren abhängig ist. Das geeignete Grundmaterial und die richtige Zusammensetzung der Chemiebäder sind die wichtigsten Vorraussetzungen für eine qualitativ hochwertige Eloxierung. In den Eloxalbädern wird unter dem Einfluss von Bestromung, Zeitdauer und Einlagerung von Farbpartikel das gewünschte Design erreicht.

ESP-Südeloxal Eloxal Anlage: Mögliche Größen der Bauteile

Das Eloxal Verfahren...

In der Fachsprache bezeichnet dieses Verfahren Anodisation. Durch die anodische Oxidation oder Eloxierung bildet sich eine dichte, sehr harte und transparente Oxidschicht auf Aluminiumoberflächen.

...ist eine Methode der Oberflächentechnik zur Erzeugung einer oxidischen Schutzschicht auf Aluminium durch anodische Oxidation. Dabei wird im Gegensatz zu den galvanischen Überzugsverfahren die Schutzschicht nicht auf dem Werkstück niedergeschlagen, sondern durch Umwandlung der obersten Metallzone ein Oxid bzw. Hydroxid gebildet.

...nach der Oberflächen Vorbehandlung erfolgt das eigentliche Eloxieren. Zuweilen wird dann die frische poröse Schicht mit Farbstoffen gefärbt, und schließlich folgt das Verdichten, üblicherweise einfach mit heißem Wasser oder Dampf. Es gibt auch die Möglichkeit des chemischen Verdichtens, das meist in Kombination mit Dampfverdichten eingesetzt wird.

...es entsteht eine 5 bis 25 µm dünne Schicht, die vor Korrosion schützt - die natürliche Oxidschicht des Aluminiums beträgt lediglich wenige nm.

Eloxierte Oberflächen haben eine hohe Schutzwirkung und geringen Pflegeaufwand. Die Bauteile sind deutlich kratzfester und beständiger gegen einwirkende Witterungseinflüsse.

...relativ dicke Eloxal-Schichten (20–25 µm) werden vor allem als Korrsionsschutz in der Bauindustrie, aber auch für Automobil Teile und Haushaltsgegenstände eingesetzt. Ungefärbte und gefärbte dünnere Schichten (8–20 µm) dienen vorwiegend dekorativen Zwecken (bspw. für die Oberflächen von Küchenzierleisten) als auch zur besseren Wärmeabstrahlung bei Kühlkörpern.

ESP-Südeloxal Eloxal Verfahren

Mögliche Größen der Bauteile

Unsere hochmodernen Anlagen ermöglichen die rationelle Veredelung aller Aluminium Oberflächen, von Kleinteilen über stranggepresste Profile bis hin zu Blechen oder Kantteilen.

Im Eloxalbereich können bei uns Teile bis zu einer maximalen Größe von L=8500 x B=460 x T=1500mm bearbeitet werden. Wir verfügen über eine halbautomatische Großanlage und eine vollautomatische Kleinteileanlage.

Mögliche Größen der Bauteile

Vorbehandlung:

Verfahren:

Badgröße L x B x T:

Vorbehandlung:

E0 ohne Vorbehandlung

E1 geschliffen

E2 gebürstet

E3 poliert

E4 geschliffen, gebürstet

E6 chemisch vorbehandelt Entfetten, Beizen

Verfahren:

EV1   Natur
EV2   Gold hell
EV3   Gold dunkel
EV6   Schwarz
C0     Natur
C31   hell
C32   Hellbronze
C33   Mittelbronze
C34   Dunkelbronze
C35   Schwarz
blau rot und grün

Badgröße L x B x T:

8500 x 460 x 1500mm
8500 x 460 x 1500mm
8500 x 460 x 1500mm
8500 x 460 x 1500mm
8500 x 460 x 1500mm
8500 x 460 x 1500mm
8500 x 460 x 1500mm
8500 x 460 x 1500mm
8500 x 460 x 1500mm
8500 x 460 x 1500mm
4200 x 460 x 1500mm

Leistungsbereich Eloxal